HD Schellnack /// Kontakt Twitter iPhoto pointandshoot Typographie Alternative Pop Licht nodesign Aktionen Zitat Natur Photographie Denken Fail ScienceFiction Apple Studium Belletristik Comics Dayshot Vernacular Scratchbook Werbung Fragen Winter Software Medien Fun Retro Gesellschaft Farbe Print Electronic Magazine iOS Zukunft Web Drama Frühling Jazz Sommer Kitsch Kunst Sachbuch Hardware Fantasy Klassik Herbst Thriller Emma

Adam Baldych & The Baltic Gang: Imaginery Room

hd schellnack

Dass ACT sich inzwischen in Sachen schönes Cover-Artwork und phantastischer Musik zu einem echten Konkurrenten von ECM mausert, ist lange kein Geheimnis mehr – und das Klangspektrum ist oft weiter gespreizt als das von ECM, die oft eben bei einem spezifischen Label-Sound bleiben. So auch diese Produktion, die für ACT ungewohnt auf Jazz-Geige setzt, beschwingte Eigenkompositionen des jungen polnischen Ausnahmesolisten Adam Baldych, der hier mit einer atemberaubenden Besetzung frischen Wind in den oft zu gleichen Jazzsound wirbelt. Nach den Balkan-Beats also Balkan-Jazz? Jein. Denn natürlich geht es hier mit mehr Feuer zur Sache als vielleicht beim skandinavischen Einsamkeits-Jazz, die Musik will nicht nur deinen Kopf, die will auch deinen Bauch, die ist groß besetzt und so gut gespielt wie emotional, hier geht es um die große Geste, nicht ums Understatement. Von der Klischee-«Ostblockjazz»-Geige ist Baldych aber Lichtjahre entfernt, hier ist nicht volkstümlich, sondern eine präzise, klare Maßarbeit, deren Gefühl aus dem Können kommt, nicht aus dem Gesülze. Gerade wenn man denkt, sich am modernen Jazz und seinen klammen Experimenten einerseits und toten Sphärenklängen andererseits sattgehört zu haben, kommt so ein Album daher, macht alles gleich und dennoch alles anders, distanziert und dann nahbar, so durch und durch global – da blitzen skandinavische Weiten auf, ungarischer Puls und irgendwo auch der Herzschlag von NY oder London, das gepflegte Urbanrostige unter de Chrom – und vor allem so wunderbar unverkopft. Ein europäisches Album, das sich liebevoll vor der großen Jazzlegende USA verneigt.

16. August 2012 14:04 Uhr. Kategorie Musik. Tag .
Keine Antwort.

«
»

Comments are closed.


Creative Commons Licence